Montag, 10. November 2008

Tausch fair - mach mit


Letztendlich soll Geocaching ja Spaß machen. Zumidnest ist das einer der vielen Gründe warum Menschen diesem Hobby nachgehen. Ein wesentlicher Spaßfaktor ist für viele das Tauschen von sogenannten Trading items (Tauschgegenständen) die sich in einem Cache befinden können/sollen. 

Wenn das einer der Motivationsfaktoren für das Suchen von Geocaches ist - was sicherlich vor allem bei Kindern und jenen, die welche geblieben sind ;) -  dann freut man sich natürlich umso mehr, wenn man auch Tauschgegenstände vorfindet die zum Tauschen animieren. Ein wesentlicher Aspekt dieser Aktion, an der sich mittlerweile eingie GeocacherInnen freiwillig beteiligen, ist, dass man bei sich selber anfängt und danach trachtet nur Gegenstände in einen Cache hinein zu legen, die man auch selber gerne aus einem Cache rausnehmen würde. Schließlich ist ein Cache kein Müllcontainer, sondern eben ein Cache und der soll ja Freude bereiten. 

Das bedeutet nicht, dass man nur mehr (materiell) wertvolle Gegenstände in einen Cache legen soll, aber man sollte Abstand davon nehmen, Dinge hinein zu tun die beschädigt, unvollständig oder mit anderen Mängeln behaftet sind. Schließlich sollte man beim Geocachen nicht nur an den eigenen Spaß denken, sondern auch an den der anderen Mitspieler.

Je mehr GeocacherInnen das beherzigen umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man beim Öffnen eines Geocaches viel mehr Freude hat als wenn einem der Müll anderer begegnet.


In diesem Sinne ... happy hunting!

P.S.: Wer den Cachelabelgenerator verwendet (siehe Linkliste) hat auch die Möglichkeit das Logo dieser Aktion auf den Cachelabels anzuführen um die Aktion zusätzlich zu unterstützen.