Dienstag, 18. November 2008

Infos zu Stages bei Multicaches

Immer öfters kommt es in Mode, dass Cacheowner die Informationen, die zum Auffinden der nächsten Stage(s) oder des Caches selbst in das Beschreibungsfeld der jeweiligen additional waypoints verpacken. Diese Vorgangsweise sieht zwar bei einer online aufgerufenen Cachebeschreibung sehr nett und übersichtlich aus, die notwendige Information erreicht die Zielgruppe (=alle anderen Geocacher) aber nicht immer.

Viele vergessen, dass diese Informationen in dem Moment verloren gehen, wo der geneigte Sucher eines Caches sich die Beschreibung ausruckt. In dem PDF-Dokument, dass zum Drucken zur Verfügung gestellt wird, scheinen diese Infos nicht auf, da dort nur jene Inhalte wiedergegeben werden, die im Feld "Long description" enthalten sind. Natürlich werden die Eckdaten (Headerkoordinaten, Schwierigkeits- und Terrainrating, Attribute, Hints, etc.) auch angezeigt, jedoch die eigentliche Info - wie man zum Cache kommt - ist nicht vorhanden. Dazu müsste der geneigte Sucher sich auch die einzelnen additional waypoints ausdrucken - was bei entsprechend vielen Stages dann schon fast in Arbeit ausarten kann.

Ähnlich geht es auch jenen Geocachern, die sich die Beschreibung mittels Pocket Query oder direkt runtergeladem GPX-file in einen PPC oder ähnlichem mobilen Gerät laden. Die Beschreibung ist dann leer und dass fällt unter Umständen erst auf, wenn man vor Ort die Hinweise zu Stage 1 lösen möchte. Einigen ist es schon passsiert, dass sie - bewaffnet mit einem GPX-file - dann am Startpunkt stehen und bemerken, dass sie den Cache nicht machen könne, da die notwendigen Hinweise fehlen. Das erzeugt eher weniger Freude und daher ist es wichtig, dass man alles, was der Suchende braucht auch bzw. nur in das Feld "long description" schreibt.

Wer den Text der Beschriebung entsprechen übersichtlich formatiert haben möchte sollte sich entweder mit HTML auseinander setzen oder eine Software verwenden, die das für einen übernimmt. Wer mit HTML nichts anfangen kann, der braucht sich nicht zu sorgen. Es gibt in der weiten Welt des Internets genug gratis Software, die legal runtergeladen werden kann und dank WYSIWYG-Technologie das "programmieren in HTML" auch ohne jelgiche Vorkenntisse dieser Programmiersprache möglich macht. Dazu gibt es demnächst sicherlich noch mehr Infos.

Ich appelliere daher an alle GeocacherInnen, die sich mit dem Gedanekn spielen auch einen cache online stellen zu wollen, wo die Infos zu den Stages nicht im Beschreibungsfeld enthalten sind, diese Infos so zur Verfügung zu stellen, dass man ohne weiteren Aufwand die Infos nutzen kann. Das macht weit mehr Freude und sorgt für weniger Kritik am Cache ...