Samstag, 8. November 2008

Cachetyp Traditional Cache

So zwischendurch einmal ein paar Infos für Einsteiger. Von Zeit zu Zeit, werde ich hier mal ein paar allgemeine Dinge zu den einzelnen Cachetypen veröffentlichen. Der allseits beliebte Tradi darf anfangen ...

Traditional Caches sind die ursprünglichste Art von Caches.

Es handelt sich dabei um einen Cachebehälter dessen Versteck-Koordinaten als sogenannte "Headerkoordinaten" im Listing des Caches angegeben sind. Diese Cachebehälter müssen ein Logbuch enthalten (gilt für jeden anderen Cachetyp auch - ausser virtual caches). Weiters findet man unter Umständen (entsprechende Größe des Behälters voruasugesetzt) auch Tauschgegenstände darin. Zusätzlich zum Eintrag ins Logbuch, als Beweis, dann man vor Ort war und den Cache auch tatsächlich gefunden hat, kann man dann auch einen Tauschgegenstand aus dem Cache herausnehmen, wenn man auch gleichzeitig einen anderen Tauschgegenstand hineinlegt.

Caches, bei denen zusätzlich zum schriftlichen Eintrag ins Logbuch Bedingungen für ein online-Log zwingend gestellt werden (z.B.: Ein Foto muss zum Onlinelog zwingend hochgeladen werden oder bestimmte Gegenstände müssen getauscht werden) sind nicht dazu geeignet als Traditional cache gelistet zu werden (Cachetyp Mystery!)Weiters gelten die selben Voraussetzungen die für alle Geocaches gelten: Mindestinhalt ist ein Logbuch.

Der meist gemachte "Fehler" beim Ersellen eines Listings für einen Traditional cache ist, dass viele Verstecker auch einen additinoal waypoint für den Final erfassen. Das ist bei diesem Cachetyp absolut nicht notwendig, da der Cache ohnehin bei den Headerkoordinaten zu finden sein muss und dieser Header bereits als waypoint gilt. Sobald also der Cache nicht genau bei den Headerkoordinaten liegt (z.B. man muss in eine Höhle gehen, wo ein GPS-Empfang nur sehr schwierig herzustellen ist) handelt es sich um einen Offset-Cache, der als Multistagecache zu listen ist.