Donnerstag, 12. Februar 2009

Ein Cacher ... gruppiert

Von unserem Ghostwriter der Serie "Ein Cacher..." wieder ein Beitrag zum Nachdenken:
There are only 10 kinds of cachers, those who understand binary,
and those who don't.
Folgende Auflistung einiger Geocachertypen ist völlig überzogen, unrealistisch, aus der Luft gegriffen und doch finde ich mich in mehr als einer Kategorie.

Cacher, Geo..., der/die/das.
Person(en) die in ihrer Freizeit nicht viel besseres zu tun wissen als Tupperware zu suchen.

  • Sonntagscacher: Meist Sonntags oder generell am Wochenende anzutreffen. Macht gerne mal einen Wandermulti, gerne auch Bergtradis. Stellt Bilder online! Auch Bummel-/Saison/Schönwetter-cacher.
  • HiTech-Cacher: Ein GPS reicht nicht. Navi, Notebook mit UMTS, Schrittzähler, digitaler Kompaß, Stereoanlage, Multimeter, GPS-Handy. Alles dabei und solange die Nächste Steckdose nicht weit entfernt ist, ist alles klar. Meist auch ein:
  • Statistikcacher, (Voraussetzung meist Premium-Cacher): Der ein paar Besonderheiten in seinem Profil haben möchte. Weit entfernte Entfernteste Caches, viele verschiedene Icons, unterschiedlichste T/D-Kombinationen, 3 mal um die Erde cachen.
  • Extremcacher: Unter 4 Sternen rückt er nicht aus, loggt meist mit auf dem Rücken verbundenen Händen, kopfüber ohne Stift und tradet in Nanos. Findet Caches trotz Fehler in Formeln, Koordinaten, Stages, der Matrix und überhaupt. Teilweise Voraussetzung für FTF-Geier.
  • Urlaubscacher: Cached selten, aber wenn man schon mal im Urlaub ist, will man sich vielleicht auch von dem Touristen-Mainstream entfernen. (auch Ländercacher)
  • Knobelcacher (die mag ich gar nicht): Können Mysteries lösen, finden und loggen in einer Zeit in der ich noch nicht mal eine Ahnung von gar nichts hab
  • FTF-Geier: Sieht aufgrund der Nachtaktivitäten vom Reviewer nicht viel ausser der Nachtaktivität, ist aber erster bei jungfräulichen Caches. (Auch Betatester genannt.)
  • Logger: Schreibt Logs die aus mehr als 4 Zeichen bestehen.
  • Ur-Gestein: Hat schon gecached, bevor es cool wurde. Ohne Touchscreens, Landkarten am GPS waren eher aussergewöhnlich, und Sirf3 noch nicht mal im All. Kann sich an Zeiten erinnern in der die Seite 1 der Nearest-Liste ins Ausland reichte.
  • Betoncacher: Armer Kollege, der keine Natur findet, so sie nicht vom besten Freund des Menschen für ihn abgelegt wurde. Meist im urbanen Raum.
  • Erfolgreiche Cacher: Die, die einen DNF verheimlichen
  • Coinsammler: Verbringt auf Events mehr Zeit damit Zeichenfolgen abzumalen als zu sagen: "Hallo ich bin ..., wer bist du?" Hat aber viele bunte Bilder in seinem Profil.
  • NPG, der: Kategorie für sich. Auf dem Grat zwischen Wahnsinn und Gaga läuft er Serpentinen.
  • Missionarscacher: Oft im Kreis von Nicht-Cachern gesichtet. Wird meist verwirrt angestarrt, spricht in fremden Zungen, hat aber ein schönes glitzern in den Augen.
  • Mitcacher: Wird von Missionarscachern zum Sonntagscachen genötigt. Ihm stehen alle Entwicklungsstufen offen.
  • Punktegeier:
    1) Cached. Immer. Überall. Jederzeit. Masse statt Klasse. Ab und an trifft die Sucht jeden!
    2) Jeder der mehr Caches hat als ich
  • Premium-Cacher: Gönnt sich den Luxus ein paar Euro jährlich in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu exportieren für das beste Hobbie wo gibt!
  • Forumscacher: Verbringt mehr Zeit mit dem Sinn und noch mehr Unsinn den andere und man selbst in einschlägigen Foren oder ................................. BLOGS schreiben/schreibt, als Cachen zu gehen
  • Graue Eminenz: Weißt du's nicht, bist du's nicht!
  • Rudelcacher: Meist nicht alleine und werden öfter von
  • Mehrfachcachern begleitet. Frei nach dem Motto: hey.. habt ihr den schon... den hab ich schon mal gemacht, war witzig... und das war die einzig sinnvolle Aussage bis auf weiteres und bis der Cache dann unter großen Mühen in Händen gehalten wird. Oft auch Klugsch*** genannt.
  • Stammtischcacher/Megastammtischcacher: Letztere werden 09 wohl mehr sein, als 08
  • Nicht-Cacher: ...völlig uninteressant, unvorstellbar, ein Affront wider das Weltall


Wer sich in einer oder mehrerer dieser Gruppen wiederfindet, darf sich gerne in einem Kommentar outen ...