Donnerstag, 9. September 2010

Ein Cache der nicht gefunden werden will ....

... dass es sowas geben könnte, halten die Meisten für ein Paradoxon.

Doch es gibt ihn; den Cache dessen Ziel es ist, ignoriert zu werden. Als unbeteiligter Reviewer denke ich mir erst einmal die Idee ist gar nicht so schlecht. Obwohl mir klar ist, dass dieser Cache seinen Finder finden wird (welch ein nettes Wortspiel im Zusammenhang mit Paradoxa), würde mich schon interessieren, wie lange es wirklich dauert, bis ein Geocacher den "Fehler" macht und diesen Cache zu finden.

Eigentlich wäre das Listing ja streng genommen gegen die guidelines, denn ein Geocache, der nicht gefunden werden will, braucht kein Logbuch und ohne Logbuch ist ein Geocache kein Geocache. Aber warum soll man sich nicht ansehen wollen wie lange es dauert, bis der Unglücksrabe den Cache loggt, der meint ein FTF sei wichtiger?

Kommentare:

  1. Wie lange es dauert bis er gefunden wird.... keine 5 Stunden ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Team Fribu70&Schnuba779. September 2010 um 14:19

    Diese Art von Caches gibt es schon seit 2002 und sie haben nicht geholfen, es wird immer noch um den FTF gekämpft. Grins.
    Auch wir haben so ein Teil mal in Paris gefunden, aber nur eine Note gepostet (ja, wir waren stark!), aber dafür so ein ähnliches Teil installiert.
    http://coord.info/GC20346

    104 Süchtige konnten bis jetzt nicht widerstehen!
    Dafür sind bei diesen Caches meist originelle Logs zu lesen.

    AntwortenLöschen
  3. Das hat aber nicht so gaz funktioniert! Jetzt sind schon vier founds und 2 didnt'find registriert...

    AntwortenLöschen
  4. Hartes Brot für jeden Hardcore-Cacher: Aber zum Glück brauchen wir uns (vorerst) in Deutschland nicht mit einer solchen Versuchung plagen ;)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!

Er wird nach Überprüfung durch einen Administrator veröffentlicht.