Mittwoch, 17. März 2010

Wenn ein Cacher, Kein Cacher wäre...

... dann würd ich wohl auf die Frage: Der wievielte Buchstabe des Alphabets ist R nicht aus der Kanone geschossen sagen können: 18.sondern mal auf die Finger schauen und zählen.

Ich würde im Urlaub in irgendwelchen Clubs an der Bar gelangweilte Strandnixen anflirten, stattdessen bin ich immer in Gefahr irgendwo verloren zu gehen, wo selbst Einheimische mich nicht finden würden.
Generell wäre die Urlaubsplanung eine leicht andere.

Nach langweiligen Fotoabenden von Freunden würd ich niemals fragen: Hast du eigentlich noch die Filmdosen?

Ich hätte wohl noch nie etwas gemorst, Blindenschrift, und ähnliches wären Bücher mit 7 Siegeln. An hunderten Kapellen, Kirchen und deren Wirten würde ich vorbeifahren ohne auch nur einen Gedanken auf Gründungsjahre oder Wandverzierungen zu verschwenden.

Mein Navi würde ich nur benutzen um schnellstmöglichst von Punkt A nach Punkt B zu kommen, und nicht die "ertragreichste" Route wählen ;-)

Wahrscheinlich ginge ich immer trotzdem auf Berge, müßte aber die Jausendosen selber mithochschleppen. Auch würde ich wohl mehr Brücken OBEN überqueren als unten.

Aber was würde ich wohl mit meiner vielen Freizeit anfangen?

So long, ich flieg mal Cachen...