Freitag, 18. Februar 2011

Geocaches of the week 2010

Für alle, an denen es so wir an mir spurlos vorüber gegangen ist. Es gibt ja seit einigen Monaten jede Woche eine Vorstellung des Geocaches of the week im Groundspeak-Blog. Ich habe diese Vorstellungen nie so genau verfolgt, aber im Jahr 2010 ist es doch glatt zwei österreichischen Geocaches gelungen diese Auszeichung zu ergattern.

Deswegen wollen wir die beiden Caches auch hier vor den Vorhang holen, und ihnen nicht nur die Ehre erweisen, die sie offensichtlich verdient haben, sondern den Ownern auch offiziell für diese überdurchschnittliche Bereicherung der österreichischen Cachelandschaft zu danken.

Zum einen hat es am 11. Mai 2010 den Cache "Großes Loserloch" (GC1TP2J) erwischt. Die Beschreibung im Groundspeak-Blog ist nicht sher aussagekräftig. Ich vermute, dass es eher das mitveröffentlichte Bild war, dass derart breathtaking in Seattle angekommen ist, dass es zur Kür des Cache of the week gereicht hat. Wenn man sich die nicht unwesentliche "Konkurrenz" der anderen dort vertreten Länder ansieht, dann ist das schon eine beahtliche Leistung für sich. Wenn man dem Bild Glauben schenken kann - was anzunehmen ist - dann hat der Cache es sicherlich verdient, ausgezeichnet zu werden.

Zum anderen wurde am 16. August 2010 der Cache “Water coming down, Cacher climbing up” (GCQYK6) hier hat sich Groundspeak schon zu einer etwas ausführlicheren Beschreibung hinreißen lassen um der Welt auch die Schönheit Österreichs zu offenbaren - oder zumindest die Schönheit dieses Caches ... ;) Die Bilder bei dem Blogbeitrag sprechen jedenfalls Bände und zeighen die Schönheit der Natur ganz besonders deutlich.

Erfreulich, dass sich Österreich also auch bei der Cachequalität sogar weltweit nicht zu verstecken braucht. Wie in vielen anderen Bereichen auch, kommt da viel Gutes aus der Community. Möge es noch lange so bleiben ...

In diesem Sinne - Happy hunting!