Mittwoch, 4. März 2009

"Änderung" der guidelines von gc.com

Gestern nacht wurde im deutschsprachigen Forum von Groundspeak eine Stellungnahme von MissJenn veröffentlicht was die Handhabung der Abstandsrichtlinie und die Mindestentfernung von Bahngleisen betrifft. Nachzulesen hier.

Im Wesentlichen geht es um zwei Punkte. der eine Punkt betrifft den Mindestabstand von 46m zu Bahngleisen. Dieser Punkt betrifft Österreich nicht, da diese Regelung nie bei uns umgessetzt wurde (auch von meinem Vorgänger nicht). Es wurde klargestellt, dass diese Vorgangsweise auch OK ist, da man die örtlichen Gesetze hier berücksichtigen muss und dieser Punkt nur in den Guidelines steht, weil es in den U.S.A. verboten ist in der Nähe von Bahngleisen etwas zu deponieren. Ist es in Ö nicht verboten (und das ist es meines Wissens nach nicht) dann braucht man die 46 Meter auch nicht einhalten. Da in Deutschland diese 46 Meter-Regelung sehr streng exekutiert wurde, gibt es nun diese Klarstellung.

Der zweite Punkt bringt eine Veränderung in der bisherigen Reviewerpraxis auch in Österreich. Es wurde kalrgestellt, dass Startkoordinaten von Multicaches nicht der 161 Meter Abstandsrichtlinie unterliegen, wenn diese nur eine Q2A darstellen. Das öffnet dem einen oder anderen Multi wieder Tür und Tor.

Jeder, dem aus obigem Grund schon einmal ein Listing abgelehnt wurde , ist von Groundspeak ezplizit eingeladen worden, diesen Cache als neues Listing nochmals einzureichen.

Es ist erfreulich, dass es nunmehr endlich eine Klarstellung zu diesen beiden Fragen gibt.
Es ist unerfreulich, dass Groundspeak diese Klarstellungen nicht gleich in die Guidleiens eingebunden hat, diese werden doch noch eher gelesen als irgendein Beitrag im deutschsprachigen Groundspeak-Forum.

In diesem Sinne: Happy hiding!

Kommentare:

  1. Es wäre gar keine Klarstellung nötig gewesen, weil die Guidelines ja genau das schon zum Abstand an Bahnanalgen aussagen. Ihr in Österreich habt es ja offensichtlich auch schon vorher verstanden. Nur einige unserer deutschen Reviewer nicht ;)

    AntwortenLöschen
  2. Jaja, hin und wieder haben auch wir Ösis mal die Nase vorn ... :D

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!

Er wird nach Überprüfung durch einen Administrator veröffentlicht.